Saisonstart - Ehrungen fÜr 25, 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft

 

 

v.l. 1. Gauschützenmeister Erich Eisenberger, Eduard Haselwarter,
Christine Grasser, Josef Schwarzenböck,
1. Schützenmeister Georg Wieser, 3. Gauschützenmeister Helmut Schwarzenböck

Die neue Schießsaison begann auch in diesem Jahr wieder traditionell mit der Jahres-hauptversammlung im Schützenheim. Schützenmeister Georg Wieser konnte in der gut besetzten Gaststube auch unseren ersten Gauschützenmeister Erich Eisenberger begrüßen. Er hatte an diesem Abend die schöne Aufgabe, verdiente Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit zu ehren.
Zunächst aber gab er einen Bericht und Rückblick über das vergangene Vereinsjahr mit seinen zahlreichen Höhepunkten ab. Nicht nur die wöchentlichen Schießabende und Rundenwettkämpfe, die im Winter dafür sorgen, dass fast jeden Tag Schießbetrieb herrscht, sondern auch die Gründungsfeste, Vereinsfeste benachbarter Vereine und eigene Vereinsausflüge fanden ihren Platz in seinem Bericht.
Anschließend gab Kassier Klaus Musielik einen Einblick in das Vereinsvermögen, dem sich Kassenprüfer Franz Sedlmaier anschloss. Er bat die Versammlung wegen der ordnungsgemäßen Führung der Kasse um die Entlastung der Kassiere. Diese wurde einstimmig durchgeführt.
Als nächstes informierte Schriftführer Helmut Schwarzenböck über Mitgliederstände und verlas die Protokolle der Versammlungen.
Jugendleiter Peter Friesinger und Sportleiter Klaus Hünlich gaben in ihren Berichten Einblicke über das rege sportliche Vereinsleben.
Theatersprecher Simon Deißenböck berichtete vom diesjährigen Ausflug der Theatergruppe und gab bekannt, dass die Theatergruppe auch in dieser Saison im Januar wieder ein Theaterstück in Hofgiebing aufführt.
Nun bat Georg Wieser den ersten Gauschützenmeister Erich Eisenberger, die Ehrung langjäriger Mitglieder vorzunehmen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft konnte Christine Grasser geehrt werden. 50 Jahre beim Verein ist Ernst Sax, und bereits auf eine 60-jährige Mitgliedschaft können Eduard Haselwarter und Josef Schwarzenböck zurückblicken.

Nach einigen Wortmeldungen zu den Punkten Verschiedenes und Wünsche und Anträge, beschloss Georg Wieser die Versammlung, die noch ein paar Stunden eine geselligen Verlauf nahm.